Potenzial der neuen Normalität + Unternehmensvision + Geschäftsmodell-Innovation + Strategie + digitale Transformation + modernes GoToMarket aus einem Guss

Die T2N-Methode bietet die Grundlage für die methodische und gezielte Kooperation im T2N-Ökosystem und schafft das solide Fundament für die gezielte Transformation unserer Unternehmen in die neue Normalität. 

Die Chancen der neuen Normalität überwiegen die Risiken

Der Bezug digitaler Innovationen zum Business-Case

Im Zusammenhang mit der neuen Normalität wird zwar viel von der Rolle digitaler Innovationen gesprochen, an praktischen Initiativen mangelt es allerdings umso mehr. Der Fokus richtet sich eher auf die Risken des Wandels und die Chancen geraten in den Hintergrund. Digitale Innovationen sorgen zwar für Begeisterung, der Bezug zu praktischen Business-Cases gelingt aber nur selten. Das Ergebnis sind dann klassische Digitalisierung und Optimier-ung oder gar Verschiebung wichtiger Digitalisierungsinitiativen. Die wertschöpfende Transformation bleibt oft auf der Strecke.

Die T2N-Methode unterstützt bei der systematischen Identifizier-ung der Potenziale des Wandels und befasst sich mit Fragen wie: Wo beginnen wir unsere digitale Transformation? Wie gestalten wir die Reise in das Next Normal möglichst wertschöpfend?

Unternehmensvision

Die Vision richtet sich nach den identifizierten Potenzialen der neuen Normalität

Die Vision ist der Antrieb erfolgreicher Unternehmen und zeigt, wohin sich das Unternehmen entwickelt. Sie dient Mitarbeitern, Kunden und Partnern als emotionaler Wertekompass.

Die Vision vieler Unternehmen basiert allerdings auf den Rahmen-bedingungen der Vorkrisenzeit. Oft berücksichtigt sie weder die veränderten Rahmenbedingungen der neuen Normalität noch die großartigen Chancen digitaler Innovationen. Die T2N-Methode unterstützt Sie bei der gezielten Innovation Ihrer Unternehmens-vision unter Berücksichtigung der veränderten Rahmenbedin-gungen der neuen Normalität gepaart mit den Potenzialen digitaler Innovationen. Die Visionserweiterung mit der T2N-Methode erfolgt in vier Schritten: 1. Vision entwickeln - 2. Vision konkretisieren - 3. Die inspirierende Visionsgeschichte - 4. Visionäre Unternehmens-kultur.

Geschäftsmodell-Innovation

Die Ziele des Geschäftsmodells richten sich nach der Unternehmensvision

Geschäftsmodelle beschreiben, wie Unternehmen Mehrwerte für ihre Kunden erzeugen und damit Erträge erwirtschaften. Dabei richten sich die Ziele des Geschäftsmodells nach den Vorgaben der Unternehmensvision. In der Praxis stehen Entscheider mittel-ständischer Unternehmen vor der Wahl zwischen Optimierung durch Digitalisierung ihrer analogen Geschäftsmodelle oder Zukunftssicherung mit digitalen Geschäftsmodellen.

Die Geschäftsmodell-Innovation mit der T2N-Methode erfolgt in drei Schritten: 1. Branchenlogik infrage stellen – 2. Kreative Kombination bewährter Geschäftsmodell-Muster – 3. Synergien der Good Practices der digitalen Innovatoren

Wegweisende Strategie

Richtet sich nach den Vorgaben des Geschäftsmodells

Die Strategie entscheidet über die Wahl der geeigneten Hand-lungsalternative zur praktischen Umsetzung des innovativen Geschäftsmodells. Mit den vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Innovationen hat die Anzahl der möglichen Handlungsalternativen exponentiell zugenommen. Daher erfordert die systematische Wahl der zukunftsweisenden Strategie heute mehr denn je den Einsatz innovativer Methoden wie T2N (Transform2NewNormal).

Darüber hinaus unterstützt die T2N-Methode bei der effizienten Umsetzung der gewählten Strategie in drei Schritten: 1. Heart (Mit Emotion die Herzen gewinnen und für Aufmerksamkeit sorgen) – 2. Head (Mit überzeugenden Wegweisern den Zugang zu den Köpfen finden) – 3. Hands (Mit Erfolg für Nachhaltigkeit sorgen).

Digitale Transformation

Digitale Innovation gepaart mit wertschöpfender Transformation

Obwohl digitale Innovationen eine solide Grundlage für die gezielte Transformation unserer Unternehmen in die neue Norma-lität schaffen, kommen sie in der Praxis nur selten zum Einsatz. Entscheider können den individuellen Nutzen kaum erkennen und der Bezug zu den praktischen Business-Cases bleibt oft ungeklärt.

Aus dieser Erkenntnis heraus bündelt die T2N-Tethode digitale Innovationen mit Transformationsexpertise und schafft somit den direkten Bezug zu praktischen Business-Cases. Gesteigerte Zukunftssicherung mit der gezielten Reise in die neue Normalität und das innovative Geschäftsmodell bestimmen die Ziele der Digitalisierung und Transformation – nicht umgekehrt.

Modernes GoToMarket

Übergang der Vertriebskultur vom „Produkt-Erklärer“ zum „Kunden-Versteher“

Digitalisierungsexperten sind begeistert von ihren Innovationen und IT-Experten sind mit der klassischen Digitalisierung zur Opti-mierung ihrer Prozesse beschäftigt. Im Ergebnis werden die analogen Geschäftsmodelle digitalisiert und die wahren Potenziale digitaler Innovationen bleiben auf der Streck.

Mit der klassischen Vertriebsmethode „Produkt-Erklärer“ kann die schmerzhafte Lücke zwischen digitaler Innovation und Business-Case kaum geschlossen werden. Die T2N-Methode beschleunigt den Übergang zu der Vertriebskultur „Kunden-Versteher“. Sie unterstützt bei der Entwicklung professioneller Vertriebsteams zu Trusted-Advider, aktiver Begleiter der Kunden in die neue Normalität und kompetenter Ansprechpartner bei der Identifikation und Bewertung des individuellen Kundennutzens.

Die Schäden der Krise kennen und spüren wir alle. Sie hat uns aber auch wertvolle Erkennt-nisse gebracht. Es liegt nun an uns, die neuen Erkenntnisse zur Steigerung der Zukunftssicher-heit unserer Unternehmen aktiv zu nutzen.

Fahim Mohmand

Im Workshop „Vertriebsmethode Sales Cycle“ haben wir (Geschäftsführung und Vertriebsteam der HPC) eine innovative Methode kennengelernt, mit der wir unsere Vertriebseffizienz und unseren Vertriebserfolg steigern werden. Anhand praktischer Beispiele haben wir die besondere Bedeutung von Emotion im Vertrieb sowie interessante Möglichkeiten zum gezielten Einsatz der sozialen Medien erfahren. Die gemeinsam mit den Moderatoren entwickelten Vertriebswerkzeuge nutzen wir aktiv und beabsichtigen, weitere Werkzeuge bedarfsgerecht zu entwickeln. Ich danke Fahim Mohmand und Frank Bayer für den praxis-gerichteten Workshop und die wertvollen Erkenntnisse zur Effizienzsteigerung im Sales. Die Vertriebsinnovation mit Sales Cycle hat mich überzeugt. Daher empfehle ich die Methode und beide Moderatoren gerne weiter. 

Janni Wahrenburg – Geschäftsführer HPC Aktiengesellschaft

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

* Kennzeichnet erforderliche Felder

Kontakt

WerteFactory

Telefon: 06221-8897-44

E-mail: info(at)WerteFactory.de

Anschrift: Gutleuthofweg 32 - 69118 Heidelbetg

WerteFactory

Gutleuthofweg 32 - 69118 Heidelberg

Tel: 06221-8897-44

E-mail: info@WerteFactory.de