Das Management von Instabilität erfordert neue Erfolgsrezepte

Mit den Erfolgsrezepten der stabilen Wachstumsmärkte können wir die Herausforderungen der Instabilität kaum begegnen. Neue Faktoren prägen den Erfolg unserer Unternehmen in der neuen Normalität.

Leadership statt Management

Der Wandel setzt neue Maßstäbe an Führungsstil

Gerade in unsicheren Zeiten steigen die Erwartungen an Leader-ship und Führungskompetenz. Unsere Teams, Kunden und Koope-rationspartner erwarten neue Vision, gesteigerte Resilienz sowie das gezielte und entschlossene Handeln der Führungskräfte. Sie möchten mitgenommen werden und den Erfolg aktiv mitgestalten. Mit der Command&Control-Kultur und den klassischen Manage-ment-Skills können wir diese neuen Herausforderungen kaum begegnen. Der Aufbruch zu neuen Ufern erfordert vorbildliches Leadership, ausgeprägte Fehlerkultur und Mut zur Veränderung.

Aufbruchstimmung mit begeisternder Vision

Die Unternehmensvision als emotionaler Wertekompass

Experten haben längst erkannt, dass die Motivation und Leist-ungsbereitschaft im Team sehr wesentlich vom empfundenen Sinn der Arbeit abhängen. Dabei sorgen Mission, Vision und Unternehmenswerte für die emotionale Zugehörigkeit der Menschen zum Unternehmen. Sie machen den Sinn der individuellen Arbeit für die Teammitglieder sicht- und greifbar.

Darüber hinaus zeigt die Praxis erfolgreicher Unternehmen den direkten Zusammenhang zwischen der inspirierenden Unter-nehmensvision und der Kundenloyalität. Mit der inspirierenden Unternehmensvision steigen Loyalität und Weiterempfehlungsrate spürbar.

Rasanter Marktwandel trifft alte Geschäftsmodelle

Gezielte Geschäftsmodell-Innovation für Märkte im Wandel 

Das Geschäftsmodell vieler Unternehmen wurde bereits vor Jahren definiert und richtet sich nach den damaligen Rahmen-bedingungen und Potenziale ihrer Zielmärkte. Die Pandemie und die darauffolgenden Krisen haben allerdings unsere Märkte substanziell verändert. Die Spielregeln der nunmehr instabilen Märkte sind mit den Erfolgsfaktoren der linear wachsenden Märkte kaum vergleichbar. Hieraus resultiert die dringende Notwendigkeit zur Anpassung der Geschäftsmodelle an den ver-änderten Rahmenbedingungen.

Unternehmensführung ohne Strategie ist wie segeln ohne Kompass

Die Strategie entscheidet über Erfolg des Geschäftsmodells

Bei der Strategie geht es um die Wahl der geeigneten Handlungsalternative. Sie hat enorme Auswirkung auf die Effizienz unserer Geschäftsmodelle und unseren Geschäftserfolg.

Die Strategien vieler Unternehmen stammen noch aus den Zeiten der Wachstumsmärkte. Sie eignen sich nur bedingt für die heutigen instabilen Märkte. Der Wandel unserer Märkte und die veränderte Arbeitswelt gepaart mit den vielen Krisen und Unsicherheiten erfordern daher neue Strategien.

Die neue Strategie muss einerseits der hohen Geschwindigkeit des rasanten Wandels sowie den zahlreichen Handlungsalternativen gerecht werden. Andererseits muss sie gerade in den unsicheren Zeiten die Menschen mitnehmen.

Quantensprung mit digitaler Transformation

Optimierung und Digitalisierung stoßen an ihre Grenzen

Im Zuge der zunehmenden Instabilität der Märkte erkennen zukunftsorientierte Führungskräfte, dass sie mit klassischer Digitalisierung und Optimierung kaum noch die Herausforder-ungen des schnellen Marktwandels meistern können. Daher sorgen sie mit gezielter digitaler Transformation für den Quanten-sprung der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen. Ihr Fokus richtet sich auf den praktischen Nutzen der Digitalisierung für ihr Geschäftsmodell und Business-Cases. Ihnen geht es um den messbaren Beitrag ihrer Digitalisierungsinitiativen zur Steigerung der Zukunftssicherheit ihrer Unternehmen. 

Das veränderte Kaufverhaltens unserer Kunden

In instabilen Märkten kaufen Kunden gern oder gar nicht

Die ständig neuen Krisen verändern das Kaufverhalten unserer Kunden spürbar. Mit zunehmender Verunsicherung verschieben sich ihre Erwartungen und Präferenzen nachhaltig. Ihnen geht es weniger um Produkte, Spezifikationen und Preise. Stattdessen rücken individueller Nutzen, Nachhaltigkeit und Sicherheit in den Mittelpunkt ihrer Kaufentscheidungen.

Dieser Wandel erfordert den Übergang der Vertriebs- und Marketingkultur vom Produkt-Erklärer zum Kunden-Versteher.

In Zeiten des Wandels besteht die größte Gefahr darin, dass Unternehmen mit der Logik der Vergangenheit die Heraus-forderungen der Zukunft lösen möchten.

Fahim Mohmand

Für mich war „Unser Unternehmen auf böse Überraschungen vorbereiten“ ein intensiver Workshoptag, getragen von der außer-ordentlichen Erfahrung und einer bemerkenswerten Praxisnähe von Fahim Mohmand. Ausgehend vom Leitgedanken, dass böse Überraschungen im Grunde oftmals keine Überraschungen sind, wurden im Laufe des Tages diverse umsetzungstaugliche Maßnah-men zur Prävention erarbeitet, die richtig umgesetzt, einen echten Mehrwert beim Aufbau eines robusten Unternehmens bieten können. 

Thomas Sperrfechter – CEO parsionate GmbH

Dieses Feld ist obligatorisch

Dieses Feld ist obligatorisch

Die E-Mail-Adresse ist ungültig

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

Dieses Feld ist obligatorisch

* Kennzeichnet erforderliche Felder
Bei der Übermittlung Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir melden uns bei Ihnen so schnell wie möglich.

Kontakt

WerteFactory

Telefon: 06221-8897-44

E-mail: info(at)WerteFactory.de

Anschrift: Gutleuthofweg 32 - 69118 Heidelbetg